Krankengymnastik am Gerät

Wir bringen Sie wieder in Bewegung!

Krankengymnastik am Gerät ist eine sogenannte Heilmittelverordnung. Diese wird umgangssprachlich als Rezept bezeichnet und kann bei entsprechendem Krankheitsbild vom Arzt verordnet werden.

In der Akutphase eines orthopädischen Krankheitsbildes werden Sie nach der Diagnostik direkt vom Arzt therapiert - zum Beispiel mit Medikamenten. Zusätzlich kann es nötig sein, sie zu mobilisieren. Dies wird in der Regel von Physiotherapeuten im Rahmen der Manuellen Therapie durchgeführt.

Ist die Mobilisationsphase abgeschlossen, so kann mit krankengymnastischen Übungen unter Anleitung eines Physiotherapeuten ein erster Kraftaufbau stattfinden, um Ihren Körper stabiler zu machen.

Hieran schließt sich dann letztlich die wichtigste Phase an: die Krankengymnastik am Gerät. Diese soll dafür sorgen, dass Ihr Körper soweit stabil wird, dass Sie den Alltag gut bewältigen können und Rezidive minimiert werden.

Das Rückenzentrum Köln bietet Ihnen hier eine Therapie der Spitzenklasse an: So kommen in der Krankengymnastik am Gerät bei uns Geräte zum Einsatz, die weit über den Anforderungen der privaten und gesetzlichen Krankenkassen liegen. Ferner setzen wir auf eine Therapiegestaltung analog dem renommierten FPZ Konzept - wissenschaftlich erwiesen wohl eine der effektivsten Trainingstherapien in Deutschland. Natürlich sind Sie auch hierbei permanent von einem Physiotherapeuten betreut!

Der erste Schritt zu weniger Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen ist immer die Vereinbarung eines individuellen und kostenfreien Beratungstermins in unserem Hause.

Wir freuen uns auf Sie!

OBEN